New York Rangers


Rangers History:

grösster Erfolg: 4.Platz und 2nd Round Playoffs in der Saison 2012/2013

Saison GM Rangierung Conference Punkte Playoffs
2018/19 Christoph 4.Platz 64 1st Round Eastern (3-4 vs. Washington)
2017/18 Raffiwob / Ophidian 3.Platz 118 1st Round Eastern (2-4 vs. Washington)
2016/17 Esse1977 16.Platz 35 keine Playoffs
2015/16 ThaPitsch 16.Platz 19 keine Playoffs
2014/15 ThaPitsch 14.Platz 58 keine Playoffs
2013/14 ThaPitsch 15.Platz 48 keine Playoffs
2012/13 Schmackfit 4.Platz 121 2nd Round Eastern (0-4 vs. Toronto)

Review Saison 2016/2017:

Aber auch die New York Rangers mit GM Christoph und der letztjährige Stanleycupfinalist, die Washington Capitals mit Rückkehrer GM Typolino starteten sehr gut in die neue Spielzeit. Das Trio konnte bald einen Abstand zu den drei anderen Teams aus der Metro Division schaffen. Die Islanders aus New York, die Devils aus New Jersey und Philadelphia hatten hingegen mehr Mühe in die Saison zu kommen. Die Devils waren dann wie die Experten erwartet hatten, der engste Verfolger des Spitzentrios. Die Flyers und die Islanders konnten den Anschluss an die Spitzentrios zwar nicht halten, die Aussicht auf die Wild-Card Plätze waren bis zum Schluss immer gut und beide Teams mit Ihren GM`s bewiesen sehr viel Moral. Sie konnten auch während der Saison immer wieder überraschende Partien gewinnen und je länger die Saison ging, je stärker wurden die Teams. Zur Mitte der Saison riss dann aber auch die Siegesserie der Penguins und die Rangers kamen dem Leader der Metropolitan Division immer näher. Die Capitals verloren durch einige Niederlagen nacheinander vorallem im Januar den Anschluss an das Spitzenduo und mussten Ihrerseits schauen, dass Sie den dritten Platz und somit die Direktqualifikation gegen die stärker werdenden Devils verteidigten. Die Islanders konnten zur Saisonhälfte die Flyers überholen und zeigten einige gute Partien. Aber auch die Flyers liessen nie locker und und hielten Ihre Chancen in Takt. Schlussendlich setzten sich Penguins knapp vor den Rangers durch. Auch diese Saison war aber Endstation in der ersten Runde gegen die Capitals. Die Rangers lieferten sich aber gegen Washington das wohl umkämpfteste Playoffduell und schieden nach 3-2 Führung nur ganz knapp und unglücklich aus. Wie es in New York weitergeht bleibt offen.

Review Saison 2016/2017:

GM Ophidian begann die Saison erfolgreich, musste aber das Team danach abgeben und so übernahm GM Raffiwob das Zepter im MSG in NY City. Er führte das Team mit 118 Zählern erfolgreich in die Playoffs. Dort war aber mit 2-4 gegen die Capitals aus Washington schluss. Eine erfolgreiche Saioson aber der Blueshirts.

Review Saison 2016/2017:

Unter GM ThaPitsch verpassten die Blueshirts in den letzen Saison 3mal die Playoffs und mit lediglich 19 Punkten letzte Saison wurde ein neuer Minus-Rekord aufgestellt. Höchste Zeit dass im Big Apple mit GM Esse ein neuer GM an Board war. Doch auch dieses Jahr sollte die Regular Season deutlich mehr Niederlagen als Siege bringen. Es war schon ziemlich früh klar, dass die Rangers auch dieses Jahr die Playoffs verpassen werden und obwohl man sich in der letzten Runde kurz vor Ende der Regular Season nochmals aufbäumte, behielten die Rangers mit lediglich 35 Punkten die rote Laterne der Liga. Einzig Derek Stephan und Kevin Hayes konnten einiger Masse überzeugen und hinten brachte ein starker Henrik Lundquvist schlussendlich auch zu wenig. Manhatten, das ist zur Zeit ein schwieriges Pflaster und daher gab es für GM Esse auch keine Vertragsverlängerung mehr bei den Rangers.

Review Saison 2015/2016:

Die Rangers waren mehr oder weniger die ganze Saison über das Schlusslicht der Liga und es dauerte lange bis der erste Sieg im Madison Square Garden gefeiert werden konnte. Rang 16 in der Eastern Conference mit 7 Siegen und 75 Niederlagen bedeuteten 19 Punkte bei einem Torverhältnis von 122-363. Doch auch wenn diese Bilanz ernüchternd aussieht, wurde GM ThaPitsch zum beliebtesten GM of the Season gewählt, gerade weil er nie aufgab, die ganzen 82 Spiele durchzog. Dies sind die wahren Helden der Liga, den gewinnen kann jeder, verlieren noch lange nicht. Chris Kreider, Dereck Brassard und Derek Stepan wurden zu den Topskorern der Ranger auserkoren.

Review Saison 2014/2015:

Die Rangers galten mit GM ThaPitsch als die grossen Ausseinseiter in der Metropolitan Division und mussten sich auch dieses Jahr mit dem letzten Rang und 58 Punkten begnügen. Die Rangers steigerten sich jedoch deutlich mit 10 Punkten im Vergleich zur letzten Saison und gerade im letzten Teil der Saison zeigte man starke Auftritte und vor einen guten Punkteschnitt ein. Rick Nash und Martin St.Louis kamen zwar nie so richtig auf Touren doch auch für die den Tabbellenletzen gilt, nächstes Saison neues Glück.

Review Saison 2013/2014:

Auch der zweite New Yorker Club startete nicht gut in die Saison und GM ThaPitsch musste einige Niederlagen einstecken. Dabei bekam man teilweise unglücklich die Gegentore ganz kurz vor Schluss und stand sich in vielen Spielen mit zu vielen Strafen oder uninspirierten Auftritten selbst vor dem Erfolg. Nach einer Serie von über 20 Niederlagen am Stück, liess man Lundquvist ziehen und konnte mit einer Siegesserie die Saison noch einigermassen versöhnlich gestalten. New York holte in dieser Phase so viele Punkte wie in 4 Phasen zuvor zusammen. Schlussendlich reichte es dafür dass man die Rote Laterne an Buffalo abgeben konnte und endete mit 48 Punkten auf dem Vorletzen Platz im Osten.

Review Saison 2013/2014:

121 Punkte und Rang 4 für starke New York Rangers unter der Führung von GM Schmackfit schaute in der ersten Regular Season heraus. In den Playoffs schlug man die New Jersey Devils souverän mit 4-1, musste sich danach aber zu deutlich mit 0-4 gegen starke Maple Leafs geschlagen geben. Eine Saison in Manhatten wo sich drauf aufbauen lässt.

All Time Stats:

folgt asap