GM Treffen 2015

GMTreffen15

Das erste GM Treffen der PSHL war schon lange angekündet und München als Treffpunkt aufgrund der idealen geografischen Lage auserkoren. Die Organisation die GM Daetwyller in die Hand nahm lief auf Hochtouren und eingige GMs meldeten sich für den 25. April an. Leider mussten in den letzten Tagen noch zwei, drei GMs absagen und so waren es mit @Daettwyler , @thapitsch , @typolino79 , @foi29 , @antero78 und @SGygli 6 Schweizer und mit @che1605 ein Deutscher die sich in München zum ersten Zusammenkommen traffen und sich persönlich kennenlernen durften.

Schon am Freitag Abend waren GM Daetwyller, GM ThaPitsch, GM Typolino und GM SGygli aus der Schweiz angereist und nahmen die für das Treffen reservierte Villa in einem Aussenbezirk Münchens in Beschlag. Das kleine aber feine Häuschen sollte sich als idealer Ort für das Treffen herausstellen, waren wir doch ungestört, hatten einen schön grossen Garten und genügend Platz fürs anstehende Offlineturnier. Nach dem kurzen Zimmerbezug gings zu viert in die Innenstadt und GM Typolino lotzte uns gekonnt oder per Zufall im Münchner Frühlingsfest (kleine Ausabe vom Oktoberfest) zum Weizen-Bier-Karussell. Dort gab es die verdienten Weizen und wir fachsimpelten über die PSHL, die einzelnen GMs, Taktiken und unsere Playoff-Favoriten. Mit genügend Bier im Magen gings zum Fischstand und GM Typolino ergatterte sich die letzte Makrele ganz, welcher er gekonnt an einem ideal Ort platzierte , so dass die anschliessende Taxifahrt zu unserem aber vor allem zum Vergnügen der nachfolgenden Fahrtgäste werden sollte. Zurück in der PSHL-Villa liessen wir es uns natürlich nicht nehmen und spielten uns in einigen 2-gegen-2 Duellen für das morgige PSHL-Offine Tournament ein. Den lustigen und unterhaltsamen Abend liessen wir mit einigen Bieren ausklingen.

Am kommenden Morgen nach einem guten Frühstück, war doch idealerweise gerade eine Bäckerei um die Ecke und besorgtem Biernachschub gings auf 11 Uhr zu unserem Treffpunkt in einen nahe gelegenen Biergarten. Dort trafen wir auf GM Che der mit dem Zug angereist war und auf GM Foi und GM Antero, die beiden Bündner die ebenfalls aus der Schweiz den Weg auf München auf sich nahmen. Bei Bier und einem feinen Lunch tauschten wir uns aus und durften die GMs gegen welche wir doch schon so einige Spiele absolviert hatten persönlich kennenlernen. So erfuhren wir was jeder so tut im realen Leben und wie man auf die PSHL gekommen ist. GM Che musste teilweise gut hinhören, war vor allem das Schweizer Deutsch und der Bündnerdialekt nicht immer einfach verständlich. Vom Biergarten gings zurück in die Villa und um ca. halb 3 Nachmittags konnte das erste offizielle PSHL Offline Turnier starten.

Zuvor hatte GM Daetwyller die Auslosung durchgeführt und neben den bereits im Vorfeld feststehenden Duos die jeweiligen Teams ausgelost. GM Che machte ein Luftsprung vor Begeisterung als er endlich mal mit seinem Lieblingsteam Philadelphia an den Start konnte und auch GM ThaPitsch und GM Typolino waren entzückt über die Devils aus New Jersey. So traten Che und Foi mit Philly an, Antero und SGygli waren mit den St.Louis Blues am Start, ThaPitsch und Typolino eben mit New Jersey während GM Daetwyler als Einzelkämpf mit den NY Islanders ins Turnier ging. Jedes Team musste in der Vorrunde gegen das andere einmal ran um sich für Platz 1-4 zu qualifizieren. Die Emotionen ging schon von Anfang an hoch und jeder von uns merkte dass alle von uns Herzblut dabei sind. Nach heiss umkämpften Partien schlossen die Islanders mit 3 Siegen als Gruppensieger vor den Philadelphia Flyers, den New Jersey Devils und den St.Louis Blues ab. So kam es im Halbfinale zu den Paarungen Islanders gegen die Blues und Flyers gegen die Devils. Im ersten Duell ging der erste Sieg mit 8-4 an GM Daetwyller und die Islanders, doch die Blues vermochten nach einem 0-3 Rückstand im Mitteldrittel vom zweiten Spiel zurückzuschlagen und drehten die Partie mit dem besten Drittel der Blues auf 6-3, das zweite Spiel brachte Stef und Stef mit 7-4 nach Hause und ein drittes Duell musste über den Einzug ins Finale entscheiden. Da stand es bis 10 Minuten vor Schluss 3-2 für die Blues und man hatte das Gefühl dass es für die beiden Stefs reichen könnte. Doch die Islanders vermochen einen Gang zuzulegen und drehten die Partie in den letzten 10 Minuten zum 6-3. Somit stand GM Daetwyller im Finale. Im zweiten Duell ging je eine Partie an die Flyers und an die Devils und auch in diesem Duell musste eine 3.Partie entscheiden. Doch es sah nach 20 Minuten nach einer klaren Sache für Philly aus, führten doch Foi und Che mit 6-1. Doch nun passierte das was niemand für möglich gehalten hätte und Typolino und Tha Pitsch kehrten die Partie zum 6-6 Ausgleich. Unglaublich, nun gings in die Overtime, die Anspannung stieg, der Lärmpegel auch und alle waren begeistert von einer echt geilen Partie. Nun kam dass was aus Sicht der Flyers kommen musste, die Devils skorten in der Overtime und schossen Philly nach einer 5-Toreführung ab. Der Jubel auf Seiten von Typolino und ThaPitsch war riesig und GM Foi und auch Che konnten sich den ganzen Abend, und wahrscheinlich bis heute nicht davon erholen. So standen im Finale die Islanders den Devils gegenüber und GM Daetwyler wurde durch GM Che verstärkt. Auch hier waren die Devils schnell im Hintertreffen und lagen mit 4 Toren zurück, doch auch hier gaben Pitsch und Chris nicht auf und drehten das Ding auf 5-5. Unglaublich sollte das Ding auch noch so enden wie das Halbfinale. Da hatte Ronny und Reto was dagegen und sicherten sich mit zwei späten Toren und einem 7-6 Sieg mit den Islanders den ersten PSHL-Offline Turniersieg und somit einen offiziellen PSHL Titel. Die beiden können sich somit in die traditionsreichen PSHL Winnerbücher eintragen lassen.  Herziche Gratulation !

Ein heisses und spannendes Turnier ging zu Ende und danach gings in die Innenstadt zum Abendessen. GM Typolino musste sich verabschieden und so suchten wir zu sechst eine Braukeller für einen feinen Haxen und ne Mass. Das Hofbräuhaus war mit japanischen Bayernfans übersäht und so hatten wir in einem kleineren Braustube mehr Glück. Ein lustiger Abend mit Bier und bayrischen Spezialitäten folgte und das Fachsimpeln über die PSHL ging weiter. Alle GMs spürten das Bier und das anstrengende Turnier 😉 und so entschieden wir uns gegen eine weitere Biertour, sondern dafür nochmals für eine Session NHL Gaming in die Villa zurückzukehren und den Abend mit einigen coolen Spielen gegen 2 Uhr morgens ausklingen zu lassen. Ein super unterhaltsames, lustiges erstes GM Treffen nahm sein Ende. Es hat riesig Spass gemacht einander kennengelernt zu haben und ich bedanke mich bei allen 6 tollen Typen für die tolle Zeit in München für die Teilnahme am GM-Treffen. War mir ein Verfnügen und der Termin für nächstes Jahr wird in der Agenda wieder dick angestrichen. Einen speziell grossen Dank an meinen Bruder Reto, der das ganze ins Leben gerufen hat und super organisiert hat, war echt Klasse wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

 

Das Turnier:

Teams

New Jersey Devils   : GM ThaPitsch / GM Typolino
New York Islanders : GM Daettwyler
Philadelphia Flyers  : GM Che / GM Foi
St.Louis Blues        : GM Antero / GM SGygli

   Vorrunde

EG New Jersey Devils
St.Louis Blues
4-3
REG New York Islanders  Philadelphia Flyers 2-1
REG New Jersey Devils New York Islanders
1-8
REG St.Louis Blues Philadelphia Flyers
1-5
REG Philadelphia Flyers New Jersey Devils 5-4
REG New York Islanders St.Louis Blues 4-1

Playoff-Halbfinale

SF1 New York Islanders
St.Louis Blues
8-4
SF2 St.Louis Blues New York Islanders 7-4
SF3 New York Islanders St.Louis Blues
6-3
SF1 Philadelphia Flyers
New Jersey Devils
4-3
SF2 New Jersey Devils Philadelphia Flyers 3-1
SF3 Philadelphia Flyers New Jersey Devils
6-7

Playoff-FINALE

SF1 New York Islanders
 New Jersey Devils
6-5

Winner 1. GM Trefffen Offline Tournament 2015: