Spielphase 4 + 5

Ueberblick Spielphase 4 und 5

In den vergangenen 4 Wochen tat sich im Feld der NHL Teams sowohl auf wie auch neben dem Eis einiges. So trat GM Fcnun94ibdln von seinem Amt in Pittsburgh retour und überliess das Zepter GM Giroud, welcher von den New York Islanders her kam. Der Job bei den Islanders hingegen übernahm GM Eizzi. Auch bei den Vancouver Canucks, dem Schlusslicht der Western Conference kam es zu einem Abgang. GM NNead gab seinen Rücktritt kannt. Dafür konnte GM Hinti1977 verpflichtet werden, der die Dinge nun in Brooklyn lenkt. Doch der Rücktritt nicht genug. Auch der Trainerstuhl bei den Anaheim Ducks wurde frei. Der langjährige GM FlyOli musste aus zeitlichen Gründen die Stelle frei mache, wird aber auf nächste Saison wieder zu den Ducks zurückkehren. Darauf hin wechselt GM Adler15a von den Ottawa Senators zu den Ducks nach Kalifornien und GM Bille1990 wurde bei den Senators als neune Coach nominiert. 3 Abgänge, 2 Wechsel und 3 Neuzugänge, eine turbulente Zeit in der PSHL.

western conference

Die Winnipeg Jets bleiben weiterhin an der Spitze der Western Conferece. Die Jets können auch in den vergangenen 2 Spielphasen auf viele Siege retourschauen. Dahinter folgen mit den San Jose Sharks und den Chicago Blackhawks mit 47 respektive 46 Punkte zwei stark Teams die einen hohen Punkteschnitt aufweisen. Mit 40 Zählern auf Rang 4 folgen die Colorado Avalanches, welche sich nach einer zwischenzeitlichen Krise erholt haben und die St.Louis Blues hinter sich gelassen haben. Die Blues hatten zuletzt immer mehr Mühe, stehen aber weiterhin auf Rang 5 im Westen. Edmonton und Arizona sind aber innert 2 Punkte hinter den Blues und machen Druck auf die begehrten Playoffplätze und auf Rang 8 folgt bereits Nashville. Die Predators stehen nach einem schwachen Saisonstart nun unter der neuen Führung bereits auf einem Playoffspot und bei 32 Punkte. Auf einem Nicht-Playoffplatz folgen danach die Los Angeles Kings (28), die Minnesota Wild (28) und de Dallas Stars (26). Anaheim auf Rang 12 hat zuletzt nach dem GM-Wechsel wieder mehr Fahrt aufgenommen, im Gegensatz zu Calgary welche eine schwache Phase hinter sich haben und noch 1 Punkt vor dem Schlusslicht Vancouver stehen.

Player of the Pacific Division: Martin Hanzal, Arizona Coyotes
Player of the Central Divison: J. Klingberg, Dallas Stars

Eastern conference

Pittsburgh ist nachwievor Leader des Ostens, dahinter machen sowohl die Philadelphia Flyers wie auch die Tampa Bay Lightnings mächtig Druck auf den Leader. Alle 3 Teams sind sehr konstant und äussert schwierig zu schlagen. Die Toronto Maple Leafs mit 41 Zählern sind ebenso souverän und zuletzt wieder kaum zu schlagen. Auf Rang 5 folgen die Detroit Red Wings vor den New York Islanders innert 1 Punkt. Auf Rang 7 stehen die Montreal Canadiens mit 33 Zählern, 2 Punkte vor den Carolina Hurricanes, welche zur Zeit noch auf einem Playoffspot sich halten können. Dahinter folgt mit Washington, Florida und New Jersey ein 3er Feld mit 27 Zählern, die genau so Amibitionen auf die Playoffs haben. Ottawa nun mit dem neuen GM steht bei 21 Punkte, kann diese aber bei einer guten Serie schliessen. Dahinter folgen Buffalo mit 20, Columbus mit 19, Boston mit 15 und die New York Rangers mit 11 Zähler. Für alle diese 4 wird es schwierig werden noch um die Playoffplätze mitzureden.

Player of the Metropolitan Divison: John Tavares, NY Islanders
Player of the Atlantic Division: Tyler Johnson, Tampa Bay Lightnings

TOP teams of the round 4

In der Western Conference konnten die Nashville Predators mit ihrem Coach GM Tornado.hr überzeugen. Die Predators holten aus 6 Spielen 5 Siege und mussten nur 1mal als Verlierer vom Eis. Damit schloss man von den Punkten her näher zu einem Playoffspot auf. In der Eastern Conference konnten die Toronto Maple Leafs aus 8 Spielen eine reine Weste vorweisen und holten 16 Zähler. Damit stehen die Leafs in der Atlantic Division weiterhin auf Platz 1.

TOP teams of the round 5

In der Western Conference überzeugten die San Jose Sharks mit starken Auftritten und holten aus den vergangenen 8 Partien 14 Punkte und etablierten sich so mit 47 Punkten an der Spitze der Pacific Division. Im Osten überzeugte vor allem die Tampa Bay Lightnings. Die Bolts holten 11 Punkte aus 6 Partien und übernahmen so die Führung in der Atlantic Division.


Allstar Team of the round 4

Das Team der Runde 4 besteht aus Torhüter Darcy Kuemper von den Minnesota Wild sowie aus Andrej Sekeras von den Edmonton Oilers sowie Alex Pietrangelo von den St.Louis Blues in der Verteidigung. In der Offensive wurden Patrick Laine von den Winnpeg Jets, Ryan Nugent-Hopkins von den Edmonton Oilers und Artemi Panarin von den Chicago Blackhawks zur Sturmreihe der Runde 4 gewählt.

Allstar Team of the round 5

Corey Crawford von den Chicago Blackhawks wurde als Goalie ins Team der 5.Runde gewählt. Neben ihm stehen Klingberg, Dallas Stars und Alex Goligoski von den Arizona Coyotes genau so im All-Star Team der Runde, wie Martin Hanzal von Arizona als Center, Patrick Kane (Chicago, Right) und Chris Kunitz, Pittsburgh Penguins als Leftwinger.


Topskorer nach 5 Runden

Top Goalies nach 5 Runden